Anwendungsbeispiele

Eine kleine Auswahl von Identity Matching-Anwendungen finden Sie in der Bildergalerie oben.

aus Projekten für Unternehmen, Kommunen und Organisationen präsentieren wir Interessenten auf Anfrage persönlich. Im Blog finden Sie in der  Rubrik „Referenzen“ weitere Informationen.

Bei der Anwendung des Pragmatic Identity Matchings ist jeder Prozess durch die Individualisierung der Matrix-Struktur und der eingesetzten Instrumente einzigartig. Unsere allgemeine Vorgehensweise folgt den Schritten

  • Identifikation der zu lösenden Probleme oder Vorgabe einer Zielsetzung/Aufgabe
  • Skalierung des Identity Workshops mit leitenden Mitarbeitern
  • Individualisierung der Identity Matching-Instrumente entsprechend der Organisation und ihrer Ziele
  • Entwicklung der Lösungen „von innen heraus“
  • Dokumentation (Wissensarchiv) für dynamisch fortlaufende Aktualisierung/Optimierung
der weltweit ersten City Top Level Domain „Punkt Berlin“ am 18. März 2014 im Säulensaal des Roten Rathauses in Berlin. Markus Erbach begleitete mit der Matrix für Identity Matching während seiner Dissertation im Jahr 2006 den Gründungsworkshop des jungen Unternehmens mit seiner Vision „to make the internet local“. Einige Beispiele für die Anwendung der neuen City Top Level Domain mit regionalem Bezug finden Sie unter dot.berlin/dotberliner.